Forderung : MITTELSTAND in den MITTELPUNKT !

CORONA, UKRAINE, LIEFERKETTEN, ROHSTOFFMANGEL, LOGISTIK, FACHKRÄFTEMANGEL, ENERGIE, GAS, STROM, KRAFTSTOFFE JEDER ART, INFLATION, MINDESTLOHN, WETTBEWERB, DIGITALISIERUNG, TRANSFORMATION, ERNEUERBARES, KONSUMRÜCKGANG, BÜROKRATIE,…. DIE KLEINEN UND MITTLEREN UNTERNEHMEN – DER MITTELSTAND – BRAUCHEN UMGEHEND VON DER POLITIK ORIENTIERUNG, ENTLASTUNG, FINANZIERUNG UND UNTERSTÜTZUNG IN DER UMSTELLUNG. WIE KOMMT DIE WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT DURCH DIE VIELZAHL DER HERAUSFORDERUNGEN? Continue reading Forderung : MITTELSTAND in den MITTELPUNKT !

Zukunft der Arbeit mitgestalten: Der Bundesverband Der Mittelstand. BVMW wird Mitglied der Allianz der Chancen

(Berlin) – Viel zu oft werden politische Entscheidungen von Großunternehmen aufgrund ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft beeinflusst und Gesetze an die Gegebenheiten der Konzerne zum Nachteil kleinerer und mittlerer Unternehmen (KMU) entsprechend angepasst – das gilt auch für den Arbeitsmarkt. “Obwohl der Mittelstand für die Mehrheit der deutschen Arbeitsplätze steht, wird seine Bedeutung im politischen … Continue reading Zukunft der Arbeit mitgestalten: Der Bundesverband Der Mittelstand. BVMW wird Mitglied der Allianz der Chancen

Entlastungen müssen JETZT kommen

„Die deutsche Wirtschaft braucht aktuell nichts mehr als Entlastungen bei Kosten und Bürokratie, um wettbewerbsfähig zu bleiben,“ betont BVMW-Vorsitzender Markus Jerger in Anbetracht der konzertierten Aktion im Bundeskanzleramt. Der Mittelstand steht der konzertierten Aktion im Bundeskanzleramt am heutigen Montag durchaus kritisch gegenüber. „Unsere Mitglieder haben die berechtigte Sorge, dass die Tarifpartner auf Druck der Bundesregierung … Continue reading Entlastungen müssen JETZT kommen

Mittelstandsverband BVMW-Bundesgeschäftsführer Jerger kritisiert konzertierte Aktion von Kanzler Scholz als “Relikt von gestern”

4. Juli 2022 um 16:17 Uhr „Wir müssen uns unterhaken und zusammenhalten“ – das sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) noch vor der konzertierten Aktion in einem Video-Podcast. Doch der Mittelstandsverband BVMW will sich anscheinend nicht unterhaken. BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger teilte am Montag gegenüber RTL/ntv mit: „Wir sind entsetzt, dass das gemacht wird.“ Am Nachmittag hatte … Continue reading Mittelstandsverband BVMW-Bundesgeschäftsführer Jerger kritisiert konzertierte Aktion von Kanzler Scholz als “Relikt von gestern”

“Das deutsche Erfolgsmodell muss neu justiert werden”

Editorial “DER Mittelstand” Juni / Juli 2022 Seit mehr als zwei Jahren befinden wir uns im Krisenmodus. Erst die Corona-Pandemie, dann der Ukraine-Krieg. Die vermeintlichen Auswirkungen sehen wir nicht nur in den Medien, sondern mittlerweile auch in unseren Supermärkten: Leere Regale, deutlich gestiegene Einkaufspreise, Hamsterkäufe bleiben als Bild nach jedem Einkauf zurück. Nicht alles, was wir jetzt … Continue reading “Das deutsche Erfolgsmodell muss neu justiert werden”

Mittelstandsverband gegen Heils Entlastungsideen

Von DTS Nachrichtenagentur -29. Mai 2022 – Der Mittelstandsverband BVMW lehnt den Vorschlag von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für die Einführung eines Klimageldes ab. „Generell Geld zu geben, ohne Lebensumstände, regionale Gefälle und familiäre Situationen zu bewerten, kann nicht funktionieren“, sagte Verbandschef Markus Jerger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Eine willkürliche Grenze von 4.000 Euro … Continue reading Mittelstandsverband gegen Heils Entlastungsideen

Mittelstandsverband warnt vor „Schnellschüssen“ im Umgang mit China

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat mit Skepsis auf Ankündigungen der Bundesregierung reagiert, stärker auf Distanz zu China gehen zu wollen. „Vor generellen Schnellschüssen ist zu warnen“, sagte BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). „Ein globaler Handel ohne China ist schwer vor- und darstellbar, denn schon heute leiden weltweit Unternehmen und … Continue reading Mittelstandsverband warnt vor „Schnellschüssen“ im Umgang mit China