Der Bundesverband mittel­ständische Wirtschaft (BVMW) warnt bereits vor „schweren Verwerfungen“ falls russische Gaslieferungen ausfallen sollten.

„Die aktuellen Bestrebungen, die Abhängigkeit von russischen Energielieferungen so schnell wie möglich zu reduzieren, ist mehr als verständlich – wir müssen jedoch aufpassen, dass die Wirtschaft bei diesem Ablösungs­prozess nicht unter die Räder kommt“, sagte Bundes­geschäfts­führer Markus Jerger dem RND.

Die Bundes­regierung müsse kleine und mittel­ständische Unternehmen im Blick behalten und zeitgleich alles versuchen, um die Bedeutung von Gas im deutschen Energiesystem zurück­zu­drängen. „Die deutsche Wirtschaft ist anpassungsfähig, sie braucht nur die richtigen Rahmen­bedingungen und die entsprechende Unter­stützung“, sagt Jerger.

Quelle : https://www.rnd.de/wirtschaft/gas-embargo-welche-folgen-haette-ein-embargo-gegen-russisches-gas-fuer-deutschland-32JHTNPAAZBNLN2D4L2IZNTWJ4.html?authId=1*tzk9z8*_a*WVpaVVJBRnp5b3kwUmUwRWtFcV8zS0pINmpqb2xDZ2s2MHdrRTRXMzVyWmw1LU1qLWpUZVJCdXVHXzhfVFg0UA