Höhere Klimaziele belasten vor allem arme Haushalte

80 Prozent der mittelständischen Unternehmen sind laut der Umfrage des Bundesverbands außerdem davon überzeugt, dass ein stärkerer Ausbau der Erneuerbaren Energien zu ihrem zukünftigen Geschäftserfolg beitragen werde.

Markus Jerger sagte gegenüber der dpa, dass sie dabei aber von der Politik regelmäßig ausgebremst würden. Weniger als ein Drittel der Unternehmen verfüge über eine Photovoltaik-Anlage für die Eigenstromerzeugung. Eine überwältigende Mehrheit der Mittelständler fordere, den Eigenverbrauch an Energie von Steuern und Umlagen zu befreien. Nur so werde der Mittelstand sein volles Potenzial für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende entfalten können. An der Umfrage nahmen vom 19. bis 30. August insgesamt 522 deutsche Firmen teil.

Im Bundestagswahlkampf treten derzeit viele Parteien etwa dafür ein, die milliardenschwere EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms abzuschaffen. Daneben läuft eine Debatte darüber, ob es künftig zu einer Pflicht werden soll, Photovoltaik-Anlagen auf Dächern zu installieren.

Quelle