Mittelstand: Ergebnisse des Bund-Länder-Treffens enttäuschend

Quelle: dpa / Handelsblatt / 11.08.2021


Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft hat die Beschlüsse von Bund und Ländern zum weiteren Vorgehen in der Pandemie kritisiert. Bundesgeschäftsführer Markus Jerger sagte der Deutschen Presse-Agentur: “Die Ergebnisse des Spitzentreffens von Bund und Ländern sind aus Sicht des Mittelstands weitgehend enttäuschend. Die Politik spielt in der Corona-Krise weiter auf Zeit, anstatt endlich Klarheit für Betriebe und Bürger zu schaffen.”

Die eingeschränkte Testpflicht komme einer Impfpflicht durch die Hintertür gleich. “Ein möglicher Lockdown ist dadurch bis auf Weiteres aufgeschoben, nicht aber verbindlich aufgehoben. Die Bundesregierung hat sich damit über die Bundestagswahl gerettet”, so Jerger. “Dem Mittelstand bleibt sie den dringend benötigten Fahrplan für einen Neustart der Wirtschaft nach Corona weiter schuldig.”