Debatte nimmt Fahrt auf : Ab wann soll wie geöffnet werden?


02.03.2021

Trotz steigender Infektionszahlen wird der Ruf nach Öffnungen lauter. Wirtschaftsminister Altmaier wagte nun den Vorstoß. Er bekam vor den anstehenden Bund-Länder-Beratungen Zustimmung – aber auch einigen Gegenwind.

Vor den neuerlichen Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch nimmt die Debatte um Lockerungen und Öffnungen an Fahrt auf. Wirtschaftsminister Peter Altmaier machte Unternehmen am Abend weitere Hoffnung auf baldige Corona-Lockerungen. Noch im März könne es weitere Öffnungen von zwangsweise geschlossenen Unternehmen geben, sagte der CDU-Politiker bei einer virtuellen Veranstaltung des Mittelstandsverbands BVMW.

“Wir brauchen eine klare Perspektive.” Dies gelte besonders für die Gastronomie und den Einzelhandel. Es müsse Corona-Lockerungen geben, trotzdem gleichzeitig eine dritte Infektionswelle verhindert werden, ergänzte Altmaier, der zuletzt mit zahlreichen Verbänden und den Wirtschaftsministern der Bundesländer ein Konzept für Öffnungen erarbeitet hat. Dies werde hoffentlich am Mittwoch bei den Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten zur Corona-Lage in die Ergebnisse einfließen.

BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger kritisierte die weiterhin nur schleppend fließenden Corona-Hilfen des Staates. “Wenn schon das Virus nicht schnell genug zum Stillstand kommt, dann müssen zumindest die Finanzhilfen schnell zum Einsatz kommen.” Dies sei bislang immer noch nicht geschehen. “Dieser hausgemachte Bürokratie-Skandal wird zum Todesstoß für viele Unternehmen.”

https://www.tagesschau.de/inland/corona-oeffnungsdebatte-107.html