BOTSCHAFTER DER REPUBLIK PANAMA TRIFFT MITTELSTAND INTERNATIONAL BVMW

Markus Jerger – Botschafter S.E. Enrique Alberto Thayer Hausz – Tarek S. Almbrok
im Haus des Deutschen Mittelstands BVMW, Berlin

Der Botschafter der Republik Panama und der Mittelstand International BVMW haben sich besprochen, um eine engere Kooperation zwischen der Wirtschaft von Panama und den Mittelständischen Unternehmen aus Deutschland und Europa zu fördern. Zudem wurden Projekte für die Ausbildung von Fachkräften mit einer Wissens-und Bildungsakademie als auch kommerzielle Projekte in Panama erörtert, bei denen der Mittelstand sich aktiv einbringen kann. Der Botschafter informierte über aktuelle Projekte an denen sich Mittelstandsunternehmen als Partner und Zulieferer engagieren können. Die neuen Geschäftsfelder umfassen z.B. :

# Ingenieure für den modernen Dammbau
# Technologie für die Desalination von Salzwasser
# Lieferanten und Experten für das Bauprojekt “Panama Eisenbahn”

Deutschland unterhält seit 1951 diplomatische Beziehungen zu Panama. Panamas demokratische Grundordnung, politische Stabilität, die Übereinstimmung in vielen internationalen Fragen mit Deutschland, eine offene dynamische Marktwirtschaft und zunehmende regionale Integration sind solide Grundlagen für die weitere Intensivierung der guten Beziehungen.

Panama ist in Zentralamerika Deutschlands Hauptexportmarkt und Investitionsschwerpunktland.

Für die Niederlassung deutscher Firmen sind in erster Linie Panamas Standortvorteile als überaus leistungsfähiges regionales Dienstleistungszentrum mit Kanal, Häfen, Luftverkehrsdrehkreuz, Sonderwirtschaftszonen, Banken und Versicherungen sowie eine investorenfreundliche Gesetzgebung attraktiv. In Panama sind viele namhafte deutsche Unternehmen vertreten, einige von ihnen mit dem Standort Panama als regionalem Sitz.

Quelle : Auswärtiges Amt

Fragen ? Kontakt